Broschüren

Vom Betriebs- zum Regiesystem (LfM, 2011)

Regie

Die Entwickler von Betriebssystemen und Betreiber von App Stores, vor allem Apple, Google und Microsoft, streben danach, die Wertschöpfungskette bei der Nutzung von Casual Devices fast komplett zu besetzen. Dies führt zwar zu weitgehend funktionierenden und kontrollierten Systemen, doch in diesen Systemen führen die Betreiber übermäßig Regie. Sie setzen damit ihre Maßstäbe bei Daten-, Verbraucher- und Jugendschutz und ihre Vorstellungen von Geschäftsmodellen einseitig durch. Dies sollte nicht ohne Widerspruch bleiben.

Dies gilt umso mehr, als die gleichen Problemstellungen auch bei der Besetzung der Plattform „Fernseher“ entstehen werden. Zwar sind Apple TV und Google TV im Moment  noch zu wenig verbreitet, um schon von einer ähnlichen Entwicklung wie bei den mobilen Geräten sprechen zu können. Aber steht in Frage, dass die Systembetreiber ebenso vorgehen werden wie im mobilen Bereich? Der zentrale App Store, die App Vorkontrolle, die 30-Prozent-Provision – das alles werden die Betreiber der Systeme auf dem Endgerät Fernseher auch anstreben. Und zwar „over the top“, also an Netzbetreibern, Geräteherstellern und lokalen, regionalen und nationalen Inhalteanbietern vorbei.

Es ist daher notwendig, Nutzer, Entwickler und Inhalteanbieter über die Schattenseiten der Systeme zu informieren und ihnen Empfehlungen zu geben, wie sie die Systeme sicherer nutzen und auf Wunsch auch umgehen können. Dass die Landesanstalt für Medien sich dieses Themas annimmt, ist zu begrüßen.


Publizieren auf casual devices (BDZV, 2010)

Die Präsentation von Zeitungsinhalten auf Tablet-PC beziehungsweise Casual Devices ist wesentlicher Bestandteil der Digitalstrategien der Zeitungen. Zwar weiß noch niemand, ob sich für diese Geräte tatsächlich ein neuer Massenmarkt eröffnen wird. Doch ist es ein strategisches Muss, die Chancen, welche iPad & Co. für Verlage bereithalten, zu identifizieren sowie adäquate Produkte und Vertriebswege zu entwickeln. (BDZV, Juli 2010)

cas01cas02


Online gehen (LfM, 2006)

Die Broschüre ist praktischer Leitfaden für jene, die sich erstmalig einen internetfähigen PC anschaffen wollen oder weitere Informationen suchen … Ein rundum empfehlenswerter Ratgeber, der nützliche Unterstützung gibt. (Landesanstalt für Medien NRW, Mai 2006)

ogteaser

Sie können die komplette Broschüre, die im Jahr 2006 erschienen ist, als PDF-Datei herunterladen (Dateigröße: 8 MB). Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf die Abbildung und wählen Sie „Ziel speichern unter“ bzw. „Link speichern unter“.